alles aus dem ff

  1. Redensart juristischen Ursprungs: Die alten Juristen zitierten häufig das Corpus Juris, von dem ein wichtiger Teil, die Pandekten, noch mit "ff" bezeichnet werden.
    Wer die Pandekten in Perfektion beherrschte, galt als Gelehrter. Etwas "aus dem ff" können hieß also ursprünglich, etwas sehr gründlich und mit Geschick tun.
     
  2. Ausdruck aus der Musik (Bezeichnung für das Anschwellen der Töne). Danach ist "ff" das, was in seiner Art am stärksten hervortritt.
     
  3. kommt aus der Sprache der Warenmanufakturen, wo man mit f, ff und fff feine, feinere u. feinste Waren bezeichnet hat.